Wird geladen ...

Aktuell

Profiling und automatisierte Einzelentscheidungen im Versicherungsbereich
ABIDA Team | 27 August
Die Digitalisierungs- und Big Data-Bewegung wirkt sich auch auf die Versicherungsbranche erheblich aus. Die Flut an personenbezogenen Daten, die täglich generiert wird, und die Möglichkeiten, diese mittels Big Data Analytics-Methoden und KI-
Weiterlesen
ABIDA-Sammelband erschienen
ABIDA Team | 11 April
Seit März 2019 ist der Abida-Sammelband „Phänomene des Big-Data-Zeitalters – Eine rechtliche Bewertung im wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Kontext“, herausgegeben von Prof. Hoeren (WWU Münster – ITM), erhältlich.

Die Auswertung
Weiterlesen
Workshopbericht: Nudging – Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften
ABIDA Team | 05 März

Am 18. September 2018 fand in den Räumen des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) eine Fokusgruppe zur Vertiefungsstudie Demokratie mit dem Titel „Nudging – Regulierung durch Big Data und Verhaltenswissenschaften“ statt.

Weiterlesen

ABIDA auf Twitter


Publikationshinweise

Der Abida Synthesebericht erscheint Mitte 2019


Das Projekt Abida

Das interdisziplinäre Projekt ABIDA (Assessing Big Data), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Erzeugung, Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen aus und entwirft Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung.
Alt
ABIDA nähert sich dem Thema Big Data aus einer grundlegend interdisziplinären Perspektive. Soziologen, Philosophen, Ökonomen, Rechts- und Politikwissenschaftler arbeiten dafür Hand in Hand. Ziel des Projektes ist, gemeinsames bestehendes Wissen über den Umgang mit Big Data zu sammeln, neues Wissen zu erzeugen, die Erkenntnisse zu vertiefen und dann einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nutzen dabei die auf Dialog und Partizipation ausgerichteten Methoden der Technikfolgenabschätzung, um die mit Big Data verbundenen Auswirkungen auf die Gesellschaft zu untersuchen.

Mehr >